Hydraulischer Abgleich

Optimal eingestellt, maximal gespart

Durch den hydraulischen Abgleich werden die Volumenströme der einzelnen Teilsystemen auf die in der Planung berechneten ­Volumenströme abgestimmt. Er sorgt dafür, dass alle Heizkörper mit den benötigten Volumenströmen des Heizmediums ausreichend versorgt werden. Nur nach erfolgtem hydraulischen Abgleich ist eine maximale Absenkung der Systemtemperaturen möglich.

Die Absenkung der Temperaturen bewirkt, dass die Heizkessel sparsamer betrieben werden. Dadurch wird eine wird eine Über- bzw. Unterversorgung vermieden. Ein weiter wichtiger Vorteil ist, dass dadurch der benötigte Pumpenstrom verringert werden kann. Auch verhindert der hydraulische Abgleich die Geräuschproblemematik an den Heizkörpern. Es wird ein gleichmäßiges Aufheizen des Raumes ermöglicht.

Quelle: CO2online

Quelle: CO2online

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.